Bremsen FAQ (Golf 5)

Bremsen FAQ (Golf 5)
  • Selber Wechseln von:
  • Bremsbelägen (Punkte 1. bis 2.1 sowie 4.)
  • Bremsscheiben (Punkte 1. bis 2.2 sowie 4.)
  • Radlager (Punkte 1. bis 3.1 sowie 4.)
  • Hitzeblech (Punkte 1. bis 4.)

Begriffs(er)klärung vorab:

Das Arbeiten an der Bremsanlage kann zur Gefahr für den Straßenverkehr werden, wenn nicht die nötige Sorgfalt & Fachwissen vorhanden sind. Ich übernehme mit diesem How To deshalb keinerlei Verantwortung für Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angeben sowie Folgen, die aufgrund jeglicher Eingriffe entstehen! Das How To ist nur eine Hilfestellung nach bestem Wissen meinerseits.

  • Voraussetzungen für die Arbeiten:
  • Handwerkliches Geschick
  • Gabelschlüssel / Ringschlüssel in den Größen 13, 15
  • Kreuzschlitz Schraubendreher
  • Ratschenkasten mit Imbus- und Torx Stecknüssen
  • Gummihammer evtl.
  • Bremskolben Rückstellwerkzeug
  • Ggf. Radlager Abziehwerkzeug
  • Vielzahn Nuss in der Größe M14
  • Drehmomentschlüssel
  • Wagenheber / Auffahrrampe(n)
  • Vor Beginn der Arbeiten:
  • Die Demontage des Rades wird an dieser Stelle vorausgesetzt.
  • Das Fahrzeug muss sicher aufgebockt stehen
  • Die Handbremse muss gelöst sein, wenn an der Hinterachse getauscht wird, da die Bremse der HA von der Handbremse gehalten wird
  • Ein Gang sollte eingelegt sein (Fahrzeug gegen Rollen sichern)
  • Der Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters muss geöffnet sein !!!

1. Bremssattel demontieren

Der Sattel wird mit zwei 13er Sechskant Schrauben gehalten (roter Pfeil) Jede Schraube ist mit einer 15er Sechskant Mutter gekontert (blauer Pfeil)

Im nächsten Bild wird besser ersichtlich, wo wir uns gerade befinden.

  • Wenn beide Halteschrauben des Bremssattels entfernt wurden, kann der Sattel abgenommen werden.
  • Sollte sich der Sattel nicht lösen lassen, mit einem Gummihammer etwas auf den Sattel schlagen.
  • Eventuell ist auch die Handbremse noch gezogen

2. Beläge und Scheiben demontieren

2.1 Beläge demontieren

So sieht der Bremssattel demontiert aus
VW Golf 5 Bremssattel in demontiertem Zustand

Jetzt lassen sich bereits die Bremsbeläge entfernen – die sind nur gesteckt.

2.2 Scheiben demontieren

  • Anschließend den Bremssattel und den Sattelhalter mit Schleifpapier, Schleifschwamm oder Drahtbürste von Dreck und Bremsstaub(ablagerungen) befreien
  • Wer nur die Bremsbeläge tauschen möchte, macht mit „4. Rückbau / Remontage“ weiter
  • Jetzt die Halteschraube der Bremsscheibe lösen (roter Kreis – nächstes Bild)
  • Sollte die sich nicht lösen lassen, wieder mit Rostlöser arbeiten
  • Eventuell einen Stupfen Kreuzschlitz verwenden, der die Schraube gut ausfüllt und einen Schrauber mit großer Übersetzung verwenden - falls die Schraube fest sitzt
  • Die Schraube sollte nicht ausgebohrt werden müssen, da sonst das Gewinde neu geschnitten werden muss.
  • Ich empfehle (hinterher) auf jeden Fall die Verwendung von Imbus oder Torx Schrauben. Die Schraube bei der Montage später mit Sicherungslack versehen

  • Jetzt kann die Bremsscheibe abgenommen werden
  • Sollte sich die Scheibe nicht lösen lassen, Rostlöser in die vier verschlossenen Scheibenöffnungen geben und abwarten
  • GGf. mit einem (Gummi)hammer von vorne und hinten (so weit möglich) gegen die Scheibe klopfen – diese kann sehr fest sitzen einen Schrauber mit großer Übersetzung verwenden - falls die Schraube fest sitzt

3. Radlager und Hitzeblech demontieren

3.1 Radlager entfernen

Das Radlager muss mit einem so genannten „Radlagerabzieher“ entfernt werden. Darauf gehe ich hier nicht weiter ein, da ich diesen Schritt nicht durchgeführt habe. Das Werkzeug gibt es (Stand 2014) recht günstig im Internet.

3.2 Hitzeblech entfernen / austauschen

Diesen Schritt habe ich selber nicht durchgeführt!

Um das Hitzeblech entfernen zu können, müsste m.E. nach der Sattelträger, evtl. auch noch das Radlager runter.

  • Der Sattelträger ist von hinten mit zwei M14 Vielzahnschrauben befestigt
  • Diese beiden Schrauben mit einer Ratsche / Drehmomentschlüssel und der M14 Vielzahnnuss entfernen – dann ist der Sattelträger schon ab
  • Ich habe den Sattelträger nur mal an einer Schraube gelöst.
  • Meines Wissens nach müssen die zwei Sattelträgerschrauben bei der Montage mit 90 Nm angezogen werden.

  • Falls nötig muss das Radlager ebenfalls entfernt werden, um das Hitzeblech von der Achse streifen zu können (habe ich nicht probiert, da ich das Blech nicht getauscht habe)

4. Rückbau / Reportage

  • Falls demontiert, (neues) Hitzeblech wieder montieren (3x Torx Schraube)
  • Schrauben des Hitzeblechs mit Sicherungslack versehen und gut festziehen
  • Falls demontiert, (neues) Radlager montieren (detaillierte Montage kann ich leider noch nicht vorzeigen)
  • Falls demontiert, den Sattelträger wieder festschrauben – hierfür die zwei Schrauben mit Sicherungslack versehen und mit 90 Nm?!? festziehen (M14 Vielzahn Schrauben)
  • Die Kontaktflächen des Sattelträgers (nächstes Bild), an denen die Bremsbeläge entlanglaufen mit etwas Kupferpaste einstreichen (4 Flächen). Zwei Flächen vor der Scheibe (oben und unten), sowie zwei Flächen hinter der Scheibe (oben und unten)
  • Darauf achten, dass keine Kupferpaste auf die Scheibe und die Bremsflächen der Beläge kommt

  • Die neue Bremsscheibe montieren und mit der Halteschraube fixieren
  • Das Halteschraubengewinde der zusätzlichen Schraube, welche die Bremsscheibe hält, mit etwas Sicherungslack einstreichen und fest anziehen
  • Darauf achten, dass die Montagefläche sauber und fettfrei ist
Das Bild ist leider etwas unscharf geworden :/ aber es erfüllt seinen Zweck ;)
Bremsscheibe VW Golf5 Sicherungsschraube
  • Die (neuen) Bremsbeläge montieren
  • Darauf achten, dass die Bremsbeläge in die mit den Pfeilen angezeigten Richtungen frei laufen und nicht verkanten / klemmen
  • Falls sie klemmen, noch etwas nachschleifen / abbürsten / von Dreck befreien und evtl. nochmal Kupferpaste auftragen

  • Bremssattel montieren
  • Hierfür muss zuerst der Bremskolben zurück gedrückt werden
  • Spätestens jetzt muss der Deckel des Bremsflüssigkeits-Ausgleichsbehälters geöffnet werden, damit der Bremskolben zurück gedrückt werden kann. Dieser sollte sich bei jedem PKW Typ im Motorraum befinden.
Beim Golf 5 sitzt dieser rechts hinter dem Motor
Der Bremsflüssigkeits-Ausgleichsbehälter sitzt beim VW Golf 5 rechts hinter dem Motor

  • Es gibt Rücksteller mit Rechts- und mit Linksgewinde. In meinem Fall (Golf 5) war es ein Rücksteller mit Rechtsgewinde. Nicht irritieren lassen – der auf dem Bild ist ein Linksgewinde und dient nur zur Illustration.
  • Es muss der Passende genommen werden, weil sich der Kolben sonst nicht zurück stellen lässt.
  • Der Rücksteller wird wie auf dem Bild zu sehen eingespannt
  • Den Rücksteller so lange drehen, bis der Kolben eben mit seiner Fassung ist – dann wird der Widerstand auch deutlich größer
  • Jetzt sollte sich der Sattel wieder über die Scheibe und die Beläge stecken lassen
  • Zuletzt noch die zwei zu Beginn gelösten Sechskant Schrauben, die den Sattel halten, wieder einschrauben (m.E. nach 65 Nm?!?)

Nicht vergessen den Bremsflüssigkeitsbehälter wieder zu verschließen

Die Bremse außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs erst testen, bevor damit im öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen wird. Optimal wäre hierfür ein entsprechender Prüfstand wie ihn der TÜV hat, um die Bremskraft der umgebauten Achse zu prüfen

Kommentar schreiben