So klein und so gemein

So klein und so gemein

Steinschlag selbst reparieren: Ist das wirklich sinnvoll?

Fast jeder Autofahrer hat diese unangenehme Erfahrung schon einmal machen müssen. Oft passiert es, wenn Du mit hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn oder Landstraße unterwegs bist. Das Auto vor Dir wirbelt kleine Steinchen beim Fahren auf und ehe Du dich versiehst macht es: Krrrrck!

Ein Steinschlag in der Windschutzscheibe ist ärgerlich und natürlich ist Dir klar, dass Du damit besser nicht mehr ewig weiterfahren solltest. Die Stabilität der Frontscheibe ist nämlich reduziert. Im schlimmsten Fall kann das zu größeren Rissen oder gar zu einem kompletten Reißen der Scheibe führen. Außerdem ist Dein Sichtfeld beeinträchtigt. Das alles erhöht am Ende die Gefahr eines Unfalls - und den möchtest Du selbstverständlich verhindern.

Reparatursets halten nicht, was sie versprechen

Keine Frage, eine Windschutzscheiben-Reparatur ist wichtig, damit Du nicht länger gefährdet bist. Doch was ist zu tun, wenn es Dich und vor allem Deine Frontscheibe getroffen hat? Wir von der Online-Werkstatt beobachten, dass inzwischen immer mehr Reparatur-Sets zur eigenen Anwendung erhältlich sind. Vor allem im Internet sind das flüssige Harz zusammen mit dem nötigen Zubehör zur richtigen Anwendung meist schon zu günstigen Preisen zu bekommen.

Was viele nicht wissen und was Du in diesem Zusammenhang nicht außer Acht lassen darfst: Die Sets um den Steinschlag in der Windschutzscheibe selbst zu beheben, sind fast nie zu empfehlen. Sie bringen nämlich ein Risiko mit sich, dass Du lieber nicht eingehen solltest.

Der Grund: Das flüssige Harz dringt meist nicht bis in die Tiefe ein, in der es am Ende aushärten soll, um die Stabilität Deiner Frontscheibe wiederherzustellen. Der Schaden ist somit also gar nicht oder zumindest nicht vollständig behoben. Immer wieder hören wir von Menschen, die sich ein solches Reparatur-Set bestellt oder im Einzelhandel gekauft haben, dass das flüssige Harz nicht wie gewünscht gewirkt hat und der Steinschlag in der Windschutzscheibe zu größeren Schäden geführt hat.

Probleme mit dem TÜV bei falscher Reparatur

Doch nicht nur das: Auch kann das Reparieren selbst rechtliche Konsequenzen mit sich bringen. Denn nicht immer ist eine Reparatur überhaupt zugelassen. Ist der Steinschlag-Schaden zu groß, befindet er sich in Deinem Sichtfeld als Fahrer oder ist der Schaden in der Nähe vom Rand der Frontscheibe passiert, ist eine Reparatur gar nicht erst erlaubt. Gerätst Du unter diesen Umständen in eine Verkehrskontrolle, droht Dir ein saftiges Bußgeld von bis zu 900 Euro und sogar ein Punkt in Flenßburg.

Zudem kannst Du auch Probleme bei der Prüfung durch den TÜV bekommen. Fällt dem Mitarbeiter auf dem Prüfstand Dein Steinschlag auf, wird Dein treuer Begleiter in der Regel keine neue Plakette erhalten.

Kaskoversicherte müssen Austausch der Windschutzscheibe nicht bezahlen

Wir haben TB-Autoglas in Essen kennengelernt und besucht. Die angebotenen Dienstleistungen konzentrieren sich nur auf Autoscheiben. Von der Steinschlagreparatur über den kompletten wechsel der Scheiben bis hin zur Tönung von Scheiben. Nicht umsonst haben die Mitarbeiter bei TB-Autoglas in Essen ihr Handwerk professionell erlernt, um Euer Auto zeitnah wieder fit zu machen. Wenn Euch etwas am Erhalt eurer Frontscheibe liegt, vertrauen Sie daher besser auf die Expertise eines professionellen Unternehmens, das weiß, wie im Schadensfall zu agieren ist. Die wissen nicht nur, wann wir Ihre Scheibe reparieren und wann komplett austauschen müssen, sondern können durch ihre Erfahrung auch ausschließen, dass die Windschutzscheiben-Reparatur fehlerhaft durchgeführt wird.

Wenn Du eine Teil- oder gar Vollkasko-Versicherung für Dein Auto abgeschlossen hast, besteht sowieso kein Grund, die vermeintlich günstige Eigenreparatur durchzuführen. In diesem Fall übernimmt Deine Versicherung nämlich die Kosten und Du musst keine Angst um Deinen Kontostand haben, selbst wenn ein kompletter Austausch nötig ist.

Wenn Du also mal von einem Steinschlag betroffen bist, vertraue Dein Auto in dieser Situation lieber einem professionellen Autoglaser an.

Kommentar schreiben