BMW Z4 Hydraulikpumpe instandsetzen

BMW Z4 Hydraulikpumpe instandsetzen

Ausbau und Instandsetzung der Hydraulikpumpe BMW Z4 Cabrio Verdeck (oder auch: Trockenlegung der Verdeck-Hydraulikpumpe).

Jörg Brouwer / Juni 2010 REV. 1.0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als Erstes einmal ein Danke an das Forum www.zroadster.com und die User Robby77 und Wolfzzz.

Ohne die Infos aus Ihren Beiträgen hätte ich mir diese Arbeit nicht zugetraut.

Da mir die verteilten Infos im Forum einiges an Suche beschert haben, und doch noch viele Fragen offen geblieben sind, habe ich mich entschlossen, meine Erfahrungen noch einmal zusammenzufassen.

Fehlerbeschreibung: Das Verdeck öffnet nur sehr langsam bis gar nicht mehr. Der Öffne/Schließmechanismus bewegt sich noch.

Ursache: Die Hydraulikpumpe ist voll Wasser; dieses gelangt zwischen Verdeck und Kofferraumdichtung zur Pumpe Einbauort der Pumpe: direkt hinter dem Fahrersitz unterhalb des Verdeckes

Lösung / Reparatur:

Wichtig:

  1. Es ist nicht nötig, dass ganze Verdeck auszubauen
  2. Es ist nicht nötig, beide Seiten des Verdecks zu öffnen.

Alle Tätigkeiten beschränkte sich auf den Bereich hinter dem Fahrersitz.

  • Türdichtung ausbauen und die 4 Nieten entfernen

    Danach den Stoff mit der Plastikleiste lösen und nach hinten umklappen (das nimmt die Spannung aus dem Verdeck und ermöglicht das Hindurchgreifen von außen.
    Innensechkant Schrauben an der Windschutzscheibe auf der Fahrerseite lösenInnensechkant Schrauben an der Windschutzscheibe auf der Beifahrerseite lösen
  • Im Innenraum durch die Kopfstützen „kriechen“ und beginnend mit der Mitte der Windschutzscheibe die Rahmenschrauben (Größe: 10er Sechskant) bis ganz nach vorne zum Fahrersitz lösen (ca. 4-5 Stück) außerdem sind in diesem Bereich noch 2 oder 3 kleine Torx Schrauben, die so aussehen, als würden sie nur eingeschraubt sein und nichts haltern. (Ich glaube, sie spannen die Gummidichtung... die müssen jedenfalls raus)
    Gummidichtung des Verdecks lösen
  • Gummidichtung der vom Verdeck zur Karosserie lösen

    Die Gummidichtung vom Verdeck zur Karosserie lösen (nur bis zur Mitte der hinteren Windschutzscheibe!!! Weiter ist nicht erforderlich) Das geht relativ schwer... muss aber sein!
  • Dach anheben

    Der Dachrahmen ist in einer Klammer eingeklemmt. Zum Lösen bitte direkt hinter dem Fahrersitz kräftig noch oben ziehen.... Irgendwann löst er sich schon (falls da noch gar keine Bewegung zu vermerken ist, bitte kontrollieren, ob man alle Schrauben erwischt hat. Mit einer Wolldecke und einem Holzkeil lässt sich das angehobene Verdeck prima fixieren und man hat genügend Platz zum Ausbau der Pumpe, die noch mit einem Kabelbinder fixiert ist.
    Das Stoffverdeck des BMW Z4 anheben
  • Abfluss der Aufbewarungsnische Pumpe reinigen

    BMW Z4 E85: verstopfter Abfluss Der Abfluss des BMW Z4 E85 ist weiterhin verstopft Abfluss des BMW Z4 E85 Verdecks befreit
    In den freien Abfluss eine Tasse Wasser kippen und schauen, ob es unter dem Fahrzeug wieder herauskommt. Sonst ist noch mehr verstopft... Weitere Maßnahmen sind auch im Forum erklärt.
  • Pumpengehäuse öffnen (Achtung... Schmutzwasser!)

    BMW Z4 E85 Hydraulikpumpe ausgebaut Verdeckpumpengehäuse des BMW Z4 ausgebaut Hydraulikpumpe des BMW Z4 unter Wasser
  • Motor vom Hydraulikteil abbauen und instandsetzen

    Anders als bei WOLFZZZ habe ich den Elektromotor nicht zerlegt. Durch das Lösen der beiden Innensechskantschrauben und das Abziehen der Kabel kann der Motor separat behandelt werden.
    HINWEISE:
    1. Merken, wo welcher Draht war, Drähte besser später wieder anlöten. Es wäre einfach zu ärgerlich, wenn sich einer der Klemmkontakte beim Einbau lösen würde.
    2. Achtung... aus dem Hydraulikteil kann dass Öl auslaufen... also senkrecht mit der Füllschraube nach unten lagern
    Hydraulikeinheit der Verdeckpumpe ausgebaut Neues Hydrauliköl für die Verdeckpumpe eingefüllt BMW Z4 E85 Hydraulikpumpe erneuert
    Da der Motor im rostigen Wasser stand habe ich ihn an ein Ladegerät angeschlossen (12V) und ihn laufen lassen. Er läuft nicht immer an... manchmal musste ich ihn leicht anstoßen, damit er startete. Also ein unhaltbarer Zustand. Ich habe ihn laufen lassen und mit reichlich Rostlöser eingesprüht. Dann stehen lassen und einige Zeit später das ganze wiederholt. Über Nacht lag er weiter im Rostlöser. Am nächsten Tag lief er störungsfrei.
  • Fertig... Alles wieder zusammenbauen...

    • Motor mit Hydraulikeinheit verschrauben (2 Schrauben)
    • Kabel anlöten
    • Ggf. Hydrauliköl nachfüllen (der Stand sollte ein wenig über dem + Zeichen sein)
      TN: 54 34 0 394 395 (250ml -> ca. 20 Euro)
      Nachfülleinheit Aral Vitamol ZHM in 250 ml Gebinde für hydraulische Verdecksysteme
    • Pumpe in den Plastikkasten (alles natürlich vorher getrocknet!!!)
    • Kurzer Test. (pumpe hängt noch außerhalb)
      Das Dach ein kleines Stück öffnen und gleich wieder schließen
    • Erst die Gummidichtung zur Karosserie befestigen, dann
    • Schrauben des Rahmens befestigen
    • Bezug mit Poppnieten befestigen
    • Türgummie anbauen.
    • ENDE

Kommentare  

#16 0 Günter Eble 2017-06-30 17:41
Hallo,
Ich möchte mich hier auch bedanken für die super Anleitung und den Bildern. Ich habe heute bei meinem z4 die Pumpe ausgebaut und wie empfohlen gereinigt. Das Verdeck läuft richtig super. Der Zeitaufwand war circa dreieinhalb Stunden, in aller Gemütsruhe. Vielen Dank nochmals und weiter so.
Günter
#15 +1 Ümit 2016-04-19 13:38
Hallo,
Danke erstmal das du geschrieben hast.
So bei mir sind die mit Metal nieten dran und fürs Test hab ich ganz normal mit ner Schraubenzieher rausbekommen und die kann mann nicht mehr wieder drann machen.habe jetzt aber von bmw diese Plastik Nieten bestellt aber weiß nicht ob das die richtigen sind das so welche mit Stab zum rein drücken aber bekomme die nicht rein.und wenn ich denn Verdeck mit per Knopf Riegeln möchte leuchtet rotes Licht und entriegelt sich nicht eine Seite ist fast offen und andere Seite ist fest zu wenn ich mit Schraube auf machen möchte riegelt der die andere Seite nicht.das sind meine Probleme komme echt nicht weiter brauche echt Hilfe
#14 +1 Dennis 2016-04-18 17:23
Verstehe die Frage nicht... Oder meinst Du, ob man nach entfernen der Nieten, diese erneuert werden müssen? Das sind Kunststoffnieten und können wiederverwendet werden!

zitiere Ümit:
Hallo Leute habe ne frage
Super anleitung aber mein proplem ist am Anfang mit diesem nieten wenn ich die raus machen was dann oder was ich brauche.
Würd mich auf Antworten freuen
Danke im Voraus
#13 +1 Ümit 2016-04-18 14:03
Hallo Leute habe ne frage
Super anleitung aber mein proplem ist am Anfang mit diesem nieten wenn ich die raus machen was dann oder was ich brauche.
Würd mich auf Antworten freuen
Danke im Voraus
#12 +1 dekra 2016-04-12 09:58
Vielen Dank, hat uns sehr weiter geholfen.
#11 +3 Bernd 2015-11-21 13:52
Top Anleitung!
Herzzzzlichen Dank dem Autor.

Toll!!
#10 +1 Buddy 2015-07-04 07:19
Danke Jörg,

super Anleitung, mein Verdeck macht wieder was es machen soll. !! Herzlichen Dank.
mfg
#9 +8 Stef123 2015-05-29 10:28
Tausend Dank für die spitzen Anleitung. Gut bebildert! Damit dürfte es jeder schaffen, der nicht gerade zwei linke Hände hat!

Weiter so!
#8 +13 Hannes 2015-05-29 08:50
Super Anleitung. Ich habe damit vor einiger Zeit schon meine Verdeckpumpe hergerichtet. Ich bin zwar nicht so geschickt, und habe deswegen einen ganzen Tag gebraucht, aber was "Greive" hier vom Stapel lässt ich echt unter aller Sau! Als ich auf diesen Kommentar aufmerksam gemacht wurde, dachte ich mir, da muss ich jetzt auch meinen Senf dazu abgeben. Wenn das wirklich dieser "Gewerbliche" ist, dann sollte er sich schämen!
#7 +14 Michael Neuner 2015-05-29 08:38
Hallo,

tolle Anleitung! Vielen Dank!
Ich habe zusammen mit einem Freund drei Stunden (reine Arbeitszeit) für die Aktion gebraucht!
Das ist für jeden mittelmäßig, handwerklich begabten Hobbybastler gut zu machen.

Also nochmal vielen Dank.
Zu dem Kom. von "Greive" kann ich nur sagen, dass ich für das was Sie hier zum Besten geben keine Worte finde. Entweder Sie sind tatsächlich so verbittert, dass Sie krampfhaft versuchen andere Verantwortliche für Ihr eigenes Versagen zu finden, oder hinter diesem Kommentar steckt ein Anbieter für den Pumpenumbau der hier um sein Geschäft fürchtet. (Zweiteres scheint mir doch wahrscheinlicher)

Ich kann nur hoffen, Sie haben so viel Rückrat Ihren Fehler noch einzugestehen und diesen Kommentar zu löschen!

Viele Grüße, Micha

Kommentar schreiben