Türgriff am Alfa Romeo 147 ausbauen

Türgriff am Alfa Romeo 147 ausbauen

Nachdem ich letztens an einem 147 den Türgriff getauscht habe, das Gelenk am Griff war abgebrochen , kommt wohl immer mal wieder vor habe ich Gedacht machste ein paar Bilder und daraus eine Anleitung die wohl einigen Leuten hier helfen kann an der Tür mal selbst Hand an zu legen.

Ich habe die Bilder erst beim Zusammenbau gemacht , daher kann die Reihenfolge etwas hapern.

 Abdeckung am Türgriff entfernen und die Halteschraube entfernen

 Blende entfernen.

  Unter dem Griff ist eine Halteschraube die den Fensterheberschalter hält.

  Schalter heraus nehmen und Stecker abziehen.

 Abdeckkappe über (rot) markierten Stellen aushebeln Über die längs Seiten ist die Gefahr das die Kappe bricht sehr groß Und beide Halteschrauben ( gelb) lösen.

 Abdeckkappe am Spiegel von oben heraus abkippen.

  Die 4 Halteschrauben an der Unterseite der Innenverkleidung heraus drehen

 Die Verkleidung von unten heraus nach innen abziehen , dann in die Höhe heben denn die Dichtleiste an der Scheibe ist von oben eingehängt.

 Stecker der Beleuchtung an der Verkleidung abziehen.

 Abdichthaut an Türblech mit einem Messer trennen.

 Führung der Öffenergestänge lösen (gelb) und heraus (rot) nehmen.

Danach die rot markierten Schrauben für die Scheibenführung lösen und Führung heraus nehmen (leider habe ich davon kein Bild gemacht) Mea Culpa

Die gelbe Schraube ist eine der beiden Halteschraube für den Außengriff.

 Durch das rot markierte Loch ( wohl beim Facelift nicht mehr vorhanden) Kann man die Schließstangen vom Griff zum Schloß sehen und die Halteklammern öffnen.

 Halteklammern in Richtung 1 drehen und danach die Stange in Richtung 2 heraus nehmen.

 So sieht es mit ausgehängten Schließstangen aus.

 Den Griff etwas in Fahrtrichtung schieben damit der sich aus der Türhaut aushängt Und danach mit etwas drehen und wenden heraus nehmen.

Ich habe in diesem Fall nur das Gelenk am Griff erneuert, da der Griff selbst in Ordnung war. Das Gelenk ist geschraubt.

 

Und danach natürlich in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen bauen

Viel Erfolg beim Selbst Reparieren

Gruß Eddy

Kommentar schreiben