Bekannte Stärke

Zeige es deinen Freunden
Bekannte Stärke
Überraschungen sehen anders aus. Denn das neue BMW 4er Cabrio präsentiert sich genauso so, wie man es erwartet hatte - sportlich, elegant, dynamisch und kraftvoll. Das Klappdach bleibt.
  • jwo20131020004637
  • jwo20131020004653
  • jwo20131020004708
  • jwo20131020005018

Das schicke 3er Cabrio von BMW ist Vergangenheit. Auf der Los Angeles Motorshow Mitte November feiert der Nachfolger mit leicht üppigeren Dimensionen seine offizielle Weltpremiere. Wie beim 4er Coupé bekommt es in der Nomenklatur ab 2014 eine Vier verliehen, um sich von den Versionen 3er Limousine, 3er Touring und 3er GT abzuheben. Das BMW 4er Cabrio ist nach dem erfolgreich gestarteten 4er Coupé die Karosserievariante Nummer zwei. Nächstes Jahr folgt mit dem 4er Gran Coupé der nächste Streich.

Die Qualitäten des 4,64 Meter langen BMW 4er Cabrios bleiben trotz des Namenswechsels unverändert. In der Mittelklasse kann man kaum sportlicher und dynamischer unterwegs sein. Nur eine kleine Verbesserung gibt es beim Verdeckmechanismus. Das Klappdach des offenen BMW 4ers lässt sich nun auch während der Fahrt bedienen - wegen des komplizierten Dachmechanismus‘ jedoch nur bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h. Große Auftritte an der Ampel oder vor der Eisdiele bleiben damit außen vor. Bei der Konkurrenz lassen sich Cabriodächer bis 30 oder 50 km/h elektrisch öffnen.

Eine wichtige Neuerung beim BMW 4er Cabrio ist die Beladehilfe des 220 bis 370 Liter großen Kofferraums. Ist das Dach geöffnet und im Heck verstaut, hebt dieser serienmäßige Mechanismus das zusammengefaltete Dach leicht an und erlaubt einen einfacheren Zugang zum Gepäck. War bei geöffnetem Dach bisher kaum mehr als ein Briefschlitz nutzbar, so ist eine einfache Be- oder Entladung mit großen Gepäckstücken nun auch bei geöffnetem Verdeck möglich. Wird die Lehne der Rückbank umgelegt, entsteht eine übergangslose Fläche, die für größere Gegenstände genutzt werden kann.

Die tiefe Sitzposition ermöglicht vorne und hinten mehr Kopffreiheit und auch die Beinfreiheit im Fond ist im Vergleich zum Vorgängermodell gewachsen. Ähnlich wie bei Konkurrenzmodellen ist für den offenen 4er BMW optional nun eine Nackenheizung für kühle Fahrten in Herbst, Winter und Frühjahr zu bekommen. Weitere Optionen sind verschiedene Assistenzsysteme und LED-Scheinwerfer. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat der offene Viersitzer um 20 Kilogramm abgespeckt.

Zum Marktstart des BMW 4er Cabrios stehen ein Sechszylinderbenziner (BMW 435i Cabrio), ein Vierzylinderbenziner (BMW 428i Cabrio) und ein kleiner Vierzylinderdiesel (BMW 420d Cabrio) zur Auswahl. Diese Turbomotoren decken ein Leistungsspektrum von 184 PS, 245 PS und 306 PS ab. Das sparsamste Modell, das BMW 420d Cabrio, verbraucht im Normzyklus 5,1 Liter Diesel. Dazu hat der Kunde die Wahl zwischen Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtgang-Sportautomatik.

Weitere Motoren mit vier und sechs Zylindern sowie Allradmodelle und die Sportversion BMW M4 Cabrio werden bis 2015 folgen. Die Preise für das Basismodell BMW 428i Cabrio dürften bei knapp 45.000 Euro beginnen.

 

Zeige es deinen Freunden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Online-Werkstatt.org verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Neben uns hat auch Google Zugriff auf diese Daten.