Nummer sieben lebt

Zeige es deinen Freunden
Faszination: Jaguar F-Type Project 7
Jaguar macht ernst. Das erste Modell der frisch erschaffenen Special Vehicle Operations Divison könnte spektakulärer kaum sein. Der F-Type Project 7 lässt den D-Type wieder auferstehen.
  • jwo20140629134944
  • jwo20140629135224
  • jwo20140629135229

Special Vehicle Operations Divison - wie sich das anhört: Geheimnisvoll, spannend, besonders - alles Attribute, die auf das derzeit ungewöhnlichste Modell aus dem Hause Jaguar zutreffen. Als ob der F-Type nicht schon spektakulär genug wäre, macht die neu gegründete Sonderabteilung im Hause Jaguar aus dem dynamischen Zweisitzer ein Vollblutsportler im Geiste des D-Type vergangener Zeiten.

Hatte die Studie im Jahre 2013 noch als ungewöhnlicher Einsitzer geglänzt, so gibt es im Kleinserienmodell, das Mitte 2015 auf den Markt kommt, nun doch zwei Sitzgelegenheiten. Geblieben ist der charismatische Aerodynamikhöcker hinter dem Piloten, den man bereits vom Jaguar D-Type kennt, der in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Von den geplanten 250 Fahrzeugen des Project 7 sind 20 Modelle für den deutschen Markt vorgesehen.

Die Motorisierung steht der ungewöhnlichen Optik in nichts nach. So brüllt unter der Motorhaue des Jaguar F-Type Project 7 der bekannte Fünfliter-V8, der Dank Kompressoraufladung auf 423 kW/575 PS und 680 Nm maximales Drehmoment erstarkt ist. So schafft der Brite den Spurt auf Tempo 100 in 3,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 300 km/h.

Für den Fall eines Regenschauers verfügt der knapp 1,6 Tonnen schwere Sportler über ein manuelles Notdach, das im 196 Liter großen Laderaum des Wagens verstaut werden kann. Über den Preis des in den Farben British Racing Green, Ultra Blue, Caldera Red, Ultimate Black und Glacier White erhältlichen Roadsters schweigt sich Jaguar noch aus. Der dürfte jedoch bei rund 170.000 Euro liegen. Seine Weltpremiere feierte der Jaguar F-Type Project 7 jetzt auf dem Festival of Speed in Goodwood.

Zeige es deinen Freunden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Online-Werkstatt.org verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Neben uns hat auch Google Zugriff auf diese Daten.