Wunschvorstellung

Zeige es deinen Freunden
Peugeot Exalt Concept
Peugeot wird auf der Peking Motorshow mit dem Exalt Concept für ziemlich Aufsehen sorgen. Doch die Franzosen müssten so eine scharfe Limousine endlich auch einmal auf die Straße bringen.
  • jwo20140413022458
  • jwo20140413022545
  • jwo20140413022709

Was haben wir in den letzten Jahren nicht alles an extravaganten Studien aus dem PSA-Konzern gesehen? Man denke nur an den extravaganten Onyx 2012. Geblieben ist zumeist nicht viel außer einer schönen Erinnerung. Auf der Straße dagegen gibt es oft nicht mehr als gähnende Langeweile. Bliebt abzuwarten wie es dem coolen Peugeot Exalt Concept ergeht.

Die 4,70 Meter lange Limousine, die auf der Peking Motorshow erstmals als Konzeptstudie enthüllt wird, ist ein famoser Hingucker. Doch es ist kaum anzunehmen, dass der Exalt eine Chance auf einen baldigen Serieneinsatz hat und künftig einmal den aktuellen Peugeot 508, der nicht nur in Deutschland wie Blei bei den Autohändler im Verkaufsraum steht, ablösen kann.

Der Innenraum ist dabei nicht weniger spektakulär als das kraftvoll-elegante Äußere. So gibt es vier Einzelsitze, mit grauem Stoff bespannt, und ein eindrucksvoll arrangiertes Innenraumkonzept mit offenporigen Hölzern und Metalloberflächen. Die hölzerne Mittelkonsole zieht sich durch den ganzen Innenraum und trägt in sich zahlreiche Bedienelemente für die vier Insassen.

"Ich wurde von der musikalischen Welt für dieses Projekt inspiriert", sagt Alessandro Riga, Innenraumdesigner des Peugeot Exalt: "Die Farbe ist deren Grundbegriff. So habe ich eine Partitur erstellt, die zutiefst bewegt. Technologie und Traditionen verschmelzen miteinander."

Das scharfe Äußere spiegelt sich beim Antrieb des Peugeot Exalt jedoch nur eingeschränkt wieder. So wird die Studie von einem aufgeladenen 1,6-Liter-Triebwerk aus dem Peugeot RCZ-R mit 270 PS angetrieben. Ein Hybridmodul macht den eleganten Viertürer zu einem 340 PS starken Allradler. An der Multilink-Hinterachse gibt es ein 50 Kilowatt starken Elektromotor.

Zeige es deinen Freunden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Online-Werkstatt.org verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Neben uns hat auch Google Zugriff auf diese Daten.